Monat: März 2016

3.4. Integrationsprojekt „Zwischen den Welten“ Aufführung in Wuppertal

A1 Musical Integration-neu_flyeralarm2 Kopie 2

Wuppertaler Unternehmen starten Leuchtturmprojekt für Integration von Flüchtlingen
Auftakt am 3. April: Musical-Aufführung „Zwischen den Welten“
Jugendliche Flüchtlinge auf der Musicalbühne und gefördert zur beruflichen Integration

Junge Flüchtlinge, die zusammen mit gleichaltrigen deutschen Paten ein Musical erarbeiten, dabei Deutsch lernen und parallel dazu gezielt für den deutschen Arbeitsmarkt vorbereitet werden? Als Thomas Riedel, Gründer und Eigentümer der Firma Riedel Communications in Wuppertal, Ende Januar die Premiere des Modellprojekts „Zwischen den Welten“ im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum sah, stand für ihn fest: „Dieses Projekt brauchen wir in Wuppertal!“ Am Ende der Vorstellung machte der Wuppertaler Unternehmer gleich Nägel mit Köpfen und fragte die Projektleiter vom gemeinnützigen Verein music4everybody! e.V.: „Was braucht Ihr, um dieses Projekt auf Wuppertal zu übertragen?“ Für Riedel war klar: Ich will in meine Stadt investieren – und dazu gehört auch, sich für die Integration von Flüchtlingen einzusetzen. Doch das Engagement soll sich nicht auf eine Projektfinanzierung beschränken, sondern das ganze Unternehmen einbeziehen. Schnell hatte Riedel benachbarte Unternehmen dafür begeistert, sich mit Sachleistungen und der Zusage von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen für Projektteilnehmer einzubringen.

Zum Auftakt des Wuppertaler Projekts führt das Kölner Ensemble sein Stück am 3. und 4. April in den Hallen von Riedel Com. an der Uellendahler Str. 353 auf. Schon bei dieser Eröffnungsveranstaltung engagieren sich weitere Wuppertaler Unternehmen: Die Firmen Leyendecker und Innlights stellen Licht- und Tonequipment zur Verfügung, die Firma Kaspar übernimmt das Catering, und die Firma Nobeo-Studios ist mit einem Übertragungswagen vor Ort, um die Veranstaltung aufzeichnen und per Livestream im Internet zu verbreiten. Auch viele von Thomas Riedels Mitarbeitern setzen sich mit viel Enthusiasmus für das Projekt ein und arbeiten ehrenamtlich als Kameramann, Security- oder Reinigungskräfte oder helfen beim Aufbau. Je fünfhundert Besucher können am Sonntag, 3. April, um 17 Uhr und am Montag, 4. April, um 14 Uhr die Musical-Aufführungen besuchen. Der Eintritt ist frei. Vier Wuppertaler Schulen haben bereits angekündigt, mit interessierten Schüler die Aufführungen zu besuchen. Auch Flüchtlinge werden sich beide Veranstaltungen anschauen.

Am 18. April startet das Integrationsprojekt „Zwischen den Welten“ dann in Wuppertal mit 60 Teilnehmern. Ziel des Projektes, das der in Frechen ansässige gemeinnützige Verein music4everybody! e.V. in Kooperation mit dem Internationalen Bund in Wuppertal umsetzt, ist es, Flüchtlingen das „Ankommen“ zu erleichtern. Es soll insbesondere jungen Menschen im Alter zwischen 14 und 27 Jahren dabei helfen, in Deutschland heimisch zu werden, die Sprache zu erlernen und einen Ausbildungs- oder Studienplatz zu finden. Ein wichtiger Projektbaustein ist deshalb ein Deutschkurs auf B2-Niveau und die Begleitung bei der Integration in den Ausbildungsmarkt. Hier werden die Flüchtlinge im Hinblick auf ihre beruflichen Perspektiven nachhaltig gefördert, erhalten eine individuelle sprachliche Weiterbildung sowie sozialpädagogische Begleitung und werden bis zum Einstieg in eine zielführende Anschlussperspektive betreut.

Um die deutsche Kultur und Sprache praktisch anzuwenden und so intensiv kennenzulernen, werden 30 Flüchtlinge gemeinsam mit gleichaltrigen deutschen Paten ein Musical erarbeiten. Die gemeinsame Beschäftigung mit Kunst und Musik schlägt dabei eine Brücke zwischen den unterschiedlichen Kulturen. Gleichzeitig wird durch die Vermittlung sprachlicher und kultureller Kompetenzen der Grundstein für eine erfolgreiche gesellschaftliche und berufliche Integration der jungen Menschen gelegt. Der kulturpädagogische Teil des Projekts umfasst eine begleitende Förderung durch qualifizierte Dozenten, die den jungen Flüchtlingen auch Einblicke in die deutsche Kultur anbieten. Beide Kooperationspartner unterstützen alle beteiligten Jugendlichen bei der Persönlichkeitsentwicklung und der Alltagsbewältigung. Neue Perspektiven und Erfahrungen, die aus dem Projekt erwachsen, haben hierbei einen großen Anteil.

Termine:

Sonntag, 3. April, um 17:00 Uhr.

 

Die Schülerveranstaltung am Montag, 4. April, um 14:00 Uhr bietet den Jugendlichen die Gelegenheit, sich näher zu informieren und sich für die Teilnahme am Projekt zu bewerben.

 

Zwischen den Welten

  1. April 2016 17:00 Uhr
  2. April 2016 14:00 Uhr

in den Hallen von RIEDEL Communications

Uellendahler Str. 353

42109 Wuppertal

 

Eintritt frei | Anmeldungen an: zwischendenwelten@riedel.net